Ihre Referenten 2017

Hier erfahren Sie regelmäßig mehr über die Referenten des 14. Internationalen Marken-Kolloquiums. Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck daran, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen.

Einen Blick auf die Referenten der vergangenen Kolloquien ermöglicht Ihnen die Kategorie „Referenten“ in unserer Navigationsleiste.

Bisherige Vortragende waren unter anderem der Ehrenvorsitzende von Nestlé, Helmut Maucher, der Präsident des deutschen Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, der Vorsitzende des Vorstandes der Sixt SE, Erich Sixt, der Chairman von Hublot, Jean-Claude Biver, Hans-Jürgen Herr President EMEA der Weber-Stephen GmbH oder auch Edding-CEO Per Ledermann, um nur einige unserer Redner zu nennen.

Hier können Sie außerdem eine Übersicht ausgewählter Referenten seit 2012 einsehen: Referentenübersicht

Jost Hellmann

Jost Hellmann

Geschäftsführender Gesellschafter Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG

1871 in Osnabrück gegründet, wird das Familienunternehmen heute in vierter Generation von Jost und Klaus Hellmann seit mittlerweile rund 40 Jahren geführt. Hellmann Logistics hat sich dabei zu einem global agierenden Logistikdienstleister entwickelt mit einem umfassenden Netzwerk bestehend aus knapp 20.000 Beschäftigten mit 443 Büros in 157 Ländern dieser Welt. Was Hellmann Logistics so erfolgreich macht, warum es bei Logistik immer um Menschen geht, welche Erfolgsfaktoren einen verlässlichen Partner auszeichnen und vieles mehr wird Jost Hellmann, geschäftsführender Gesellschafter der Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG auf dem 14. Internationalen Marken-Kolloquium am 14./15. September 2017 persönlich aufdecken. Freue Dich auf einen Ausflug in eine Branche, die wir bisher noch nicht auf der Bühne begrüßen konnten.


Wolfgang Hölker

Wolfgang Hölker

Verleger und geschäftsführender Gesellschafter Coppenrath Verlag GmbH & Co. KG

Seine „Prinzessin Lillifee“ hat bei Eltern kleiner Mädchen einen unglaublichen Bekanntheitsgrad von 98% erreicht. Er hat sich getraut, Exoten zu veröffentlichen und den Merchandising-Gedanken bereits sehr früh erkannt. Parallel zu den Büchern mit ganz unterschiedlichen Charakteren in den Hauptrollen schafft der Coppenrath Verlag eigene Welten, ganze Universen, die gezielt über die reine Geschichte hinaus ausgeweitet werden und Kinder und Erwachsene in allen Lebenslagen begleiten. Nach ein paar richtungsweisenden Begegnungen übernahm Hölker 1977 den Coppenrath Verlag, setzte entscheidende Impulse und traute sich neue Wege zu gehen, immer unter der Prämisse, Bücher zu machen, die den Kindern Spaß machen. Hölker brachte gemeinsam mit seiner Ehefrau und Modedesignerin Siggi Spiegelburg den Concept-Store in den deutschen Buchhandel.

Sicher wird der ein oder andere bereits Bekanntschaft mit dem Hasen Felix, Capt’n Sharky oder Prinzessin Lillifee gemacht haben. Freuen Sie sich darauf, dazu im kommenden September auch Wolfgang Hölker, Verleger und westfälisches Original kennenzulernen und seinen Vortrag: „Wenn man es glaubt, ist es noch schöner“.

Foto: © Hermann Willers


Philip Siefer

Philip Siefer

Founder & Chief Executive Unicorn der Einhorn Products GmbH

Am vergangenen Samstag bei dm-Drogeriemarkt bundesweit durchgestartet und online seit dem Jahr 2015 ein Hit: vegane Design-Kondome der Marke Einhorn.

Philip Siefer und sein Mit-Gründer Waldemar Zeiler haben im Februar 2015 mit der einhorn Products GmbH Crowdfunding-Rekorde gebrochen und außerdem erfolgreich einen Entrepreneurs Pledge für faire, nachhaltige Geschäftsideen ins Leben gerufen, dem sich mittlerweile mehr als 90 interessierte Unternehmer angeschlossen haben. Einhorn selbst ist das erste dieser Unternehmen und wird auch zukünftig 50 % der Gewinne in soziale und nachhaltige Projekte investieren. Seien Sie gespannt auf eine junge, freche Marke, die auf unkonventionelle Art und Weise Aufmerksamkeit erregt und einen neuartigen, mitreißenden Finanzierungsansatz gewählt hat und den Vortrag „Unf*ck the economy – Unternehmerische Verantwortung und digitaler Wandel“


1	Burkhard Weller

Burkhard Weller

Geschäftsführender Gesellschafter der Wellergruppe

Mit einer Lehre im Opel-Autohaus hat alles begonnen. Weiteres Vertriebsgeschick sammelte Burkhard Weller bei Würth, bevor er sich mit 25 Jahren als Autohändler selbstständig machte – damals mit der Marke Toyota. Heute führt Weller mit der Wellergruppe eine der fünf größten Automobilhandelsgruppen Deutschlands und betreibt derzeit 36 Autohäuser in drei Markensparten: Autoweller mit den Marken Toyota und Lexus, B&K mit den Marken BMW und Mini sowe Max Moritz mit den Marken VW, Audi, Skoda, Seat und VW Nutzfahrzeuge. Über 55.000 verkaufte Neu- und Gebrauchtwagen 2016, über eine Milliarde Euro Umsatz und über 2100 Mitarbeiter sind das Resultat einer sehr erfolgreichen Unternehmergeschichte und einer klar definierten Strategie der strikten Markentrennung. Seien Sie gespannt, wie Burkhard Weller unser diesjähriges Fokusthema „Marke – Beziehung füs Leben“ auslegt und freuen Sie sich auf die Geheimnisse eines echten Verkäufers.

Prof. Dr. Werner Abelshauser

Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Bielefeld

Als Experte für europäische Integration, Globalisierung, Unternehmenskultur und Wirtschaftsgeschichte bringt Abelshauser eine völlig neue Facette in unser diesjähriges Programm. Im Rahmen seinen aktuellen Forschungsthemen befasst er sich insbesondere mit den Kulturen der Weltwirtschaft und mittelständischer Unternehmensgeschichte. Freue Dich auf neue Perspektiven, politische und historische Zusammenhänge, aktuelle und zukünftige Verknüpfungen und polarisierende Thesen, wie:

  • Warum es kein Wirtschaftswunder gab
  • Brexit: Warum Großbritannien nie so ganz dabei war
  • Warum wir den Euro nicht brauchen
  • Warum der deutsche Mittelstand seit 1000 Jahren erfolgreich ist
  • Warum der Marshallplan keineswegs beim Wachstum geholfen hat


  • Copyright Portrait: Petra-Monika Jander, Berlin

    Carl-Peter Forster

    u. a. Member of the Board of Directors, Volvo Car Corporation and Chief Advisor to a Member of Geely Holding

    Mit Carl-Peter Forster haben wir einen ausgewiesenen Experten im Aufbau und in der Führung automobiler Marken gewinnen können – ob BMW, Opel, Jaguar, Land Rover oder Volvo ein Mann der einen tiefen Blick hinter die Kulissen des vermutlich emotionalsten Themas im Konsumgüterbereich geben kann.

    Nach einem Studium der Volkswirtschaftslehre sowie der Raumfahrttechnik startete der gebürtige Londoner seine Karriere 1982 bei McKinsey bevor er nach vier Jahren die ersten Erfahrungen bei einer Automobilmarke sammelte und zu BWM wechselte. Hier stieg Forster schnell zum Produktionsvorstand auf. Im Jahr 2001 trat er der European Division of General Motors bei und wurde Geschäftsführer für Opel und Saab sowie Vice President von GM Europe. Es folgte eine Position als Group CEO bei Tata Motors – zum Tata-Konzern zählen unter anderem die Marken Jaguar und Land Rover, die Forster führte – bevor er sich 2013 neuen Herausforderungen bei der Geely Automotive Holding sowie der Volvo Car Corporation stellte.

    Erwarten Sie mit Spannung Einblicke hinter die Kulissen verschiedener Automarken und freuen Sie sich auf einen Mann, der aus über 30 Jahren Berufserfahrung schöpfen kann und als Top-Manager und Berater im Sektor automobiler Marken gilt.

    Julian Reichelt

    Julian Reichelt

    Vorsitzender der Bild-Chefredaktion

    Julian Reichelt ist seit 2002 bei Axel Springer und hat nach dem Ausscheiden von Bild-Herausgeber Kai Diekmann im Februar 2017 zusätzlich zur Führung der Bild Digital Redaktion den Vorsitz der Bild-Chefredaktion übernommen.

    Reichelt trägt damit die redaktionelle Gesamtverantwortung für die Marke Bild – die auch nach Ausscheiden von Diekmann aus einer Hand geführt werden sollte. Nach seiner Ausbildung an der Springer-Journalistenschule war Reichelt zunächst im Nachrichten-Ressort tätig, wo er sich schnell – unter anderem durch seine Berichte aus Krisengebieten – einen Namen machte. 2007 wurde er Bild-Chefreporter und heute steuert er neben seiner redaktionellen Arbeit die Strategie, Personalpolitik sowie das Zusammenspiel von Print- und Digitalmedien im Haus.

    Also: Bild Dir Deine Meinung über Bild als multimediale Marke und über Julian Reichelt!