Ihre Referenten 2018

Hier erfahren Sie regelmäßig mehr über die Referenten des 15. Internationalen Marken-Kolloquiums. Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck daran, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen.

Einen Blick auf die Referenten der vergangenen Kolloquien ermöglicht Ihnen die Kategorie „Referenten“ in unserer Navigationsleiste.

Bisherige Vortragende waren unter anderem der Ehrenvorsitzende von Nestlé, Helmut Maucher, der Präsident des deutschen Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, der Vorsitzende des Vorstandes der Sixt SE, Erich Sixt, der Chairman von Hublot, Jean-Claude Biver, Hans-Jürgen Herr President EMEA der Weber-Stephen GmbH oder auch Edding-CEO Per Ledermann, um nur einige unserer Redner zu nennen.

Hier können Sie außerdem eine Übersicht ausgewählter Referenten seit 2012 einsehen: Referentenübersicht

Dr. Holger Bingmann

Geschäftsführer der MELO Group GmbH & Co. KG und BGA-Präsident

Nach beruflichen Stationen bei der Daimler Benz AG in Brüssel und als geschäftsführender Gesellschafter der Süddeutschen Zeitungszentrale Presse-Grosso GmbH in Stuttgart, erwarb Bingmann den 1945 in München gegründeten Pressevertrieb Hermann Trunk, aus dem er 2001 die MELO-Group in München gründete. Die Gruppe gliedert sich mittlerweile in die Bereiche Logistic Services, Aviation Services, Media Distribution und Content Creation und hat sich im Rahmen eines sehr erfolgreichen Wachstumsprozesses auf 2.000 Mitarbeiter in über 12 Unternehmungen in sechs Ländern vergrößert und dabei den Kulturwandel von einem mittelständischen Betrieb zu einem internationalen Konzern erfolgreich gemeistert.

Genau diese Themen – Digitalisierung und Kulturwandel – werden den Vortrag von Dr. Holger Bingmann prägen. Darüber hinaus ist Bingmann im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) in geheimer Abstimmung einstimmig zum neuen Präsidenten des Spitzenverbandes der deutschen Wirtschaft gewählt worden und sicherlich ein hochspannender Gesprächspartner.

Dr. Antje von Dewitz

Geschäftsführende Gesellschafterin der VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Dr. Antje von Dewitz ist es gelungen, eine mutige unternehmerische Entscheidung in einem schwierigen Marktumfeld konsequent anzugehen und umzusetzen. Das finden wir besonders spannend und diese Geschichte, möchten wir gemeinsam mit Ihnen in Seeon näher betrachten. Viele Unternehmen sprechen über Nachhaltigkeit, aber nur wenige verändern wirklich Grundlegendes am eigenen Verhalten, stellen Bewährtes in Frage und wagen sich auf einen anderen Weg – insbesondere wenn man bedenkt, an welchen Orten und auf welche Art und Weise im Outdoor-Bereich üblicherweise produziert wird – ist dies bemerkenswert, denn als überzeugte Botschafterin der Nachhaltigkeit beschloss Dr. Antje von Dewitz 2010, dass Vaude bis 2020 ausschließlich PFC-freie (d. h. frei von umweltschädlichen Fluorcarbonen) Produkte auf den Markt bringt. Frau von Dewitz hat die Marke Vaude damit eindeutig positioniert. Ihr feines Gespür für notwendige Veränderungen, zeigt sich auch in Projekten wie „iRentit“, ein Leihsystem für Rucksäcke, und „iFixit“, einer Online-Reparatur-Plattform.

Freuen Sie sich auf einen hochspannenden Vortrag der Frau, deren unternehmerische Erfolge sie zur jüngsten Familienunternehmerin in die „Hall of Fame“ der Familienunternehmen machten.

Jan Heitmann

Jan Heitmann

Poker-Experte

Jan Heitmann ist Deutschlands bekanntester Poker-Experte. Selbst Pokerprofi seit 2003, Gründungsmitglied des Teams PokerStars, Trainer der TV Total Pokernacht, Sport1 Kommentator und Pokercoach. Nach seinem Diplom an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung begann Jan Heitmann, seine Kenntnisse im Poker zu professionalisieren und Pokerstrategien, Entscheidungsgänge und Unternehmertum zusammenzuführen.

Mit viel Leidenschaft zeigt Jan Heitmann die Parallelen zwischen Poker-Welt und Unternehmens-Welt auf: Entscheiden in Unsicherheit, der Umgang mit dem Scheitern, den langfristigen Erfolg sicherstellen und die beste Investitionsstrategie finden, sind Themen, die jeden Unternehmer von Zeit zu Zeit umtreiben.

Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf einen inspirierenden Vortrag.

Dr. Andreas Kaufmann

Vorsitzender des Aufsichtsrates der Leica Camera AG

Dr. Andreas Kaufmann ist federführender Treiber der Wiedererstarkung der Traditionsmarke Leica. Während seine Brüder das Unternehmen 2007 verließen, blieb Dr. Andreas Kaufmann der Marke weiter treu. Die einstige Fehleinschätzung, die Digitalfotografie als vorübergehenden Trend anzusehen, der das analoge Luxussegment nicht erreichen würde, galt es wieder gut zu machen und unter der Führung von Dr. Kaufmann gelang es der Marke tatsächlich, auch im digitalen Zeitalter anzukommen.

Dr. Andreas Kaufmann studierte Literatur, Geschichte und Politik. Nach seinem Studium unterrichtete er viele Jahre an einer Waldorfschule und engagierte sich in der Umweltbewegung. Darauffolgend gründete Kaufmann mit seinen Brüdern die Beteiligungsgesellschaft ACM Projektentwicklung GmbH. Gleichzeitig erwarb er Aktien der Leica Camera AG und wurde 2005 zum Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. Dr. Kaufmann sah das Potenzial der Marke und investierte in die Zukunft von Leica. 2006 besaß er 95,5 % der Anteile und führte als Mehrheitseigentümer einige Restrukturierungen durch, um die Marke wieder zum Leben zu erwecken – was ihm schließlich erfolgreich gelang.

Freuen Sie Sich mit uns auf einen hochspannenden Vortrag über die Höhen und Tiefen einer Marke von Dr. Andreas Kaufmann.

Florian Langenscheidt

Dr. Florian Langenscheidt

Langenscheidt – Das türkisfarbene „L“ auf gelbem Grund hat nahezu jeden mindestens in der eigenen Schulzeit begleitet. 1856 in Berlin gegründet, feierte die Langenscheidt GmbH & Co. KG im vergangenen Jahr bereits ihr 160-Jahre-Firmenjubiläum. Als Ururenkel des Gründers trat Florian Langenscheidt nach Studien der Philosophie und des Managements in die Geschäftsleitung des Verlagshauses ein, bis er sich 1994 aus der operativen Geschäftsführung zurückzog, um zahlreiche weitere Herausforderungen und Projekte anzunehmen. Er ist unter anderem Herausgeber des Deutschen Markenlexikons, war Vorstandsmitglied bei Brockhaus und Duden, moderierte für das Bayerische Fernsehen, gründete und leitete die Kinderhilfsorganisation Children for a better World, war vielfach erfolgreicher Business Angel, schrieb mehrere Bestseller zum Thema Glück und sitzt in zahlreichen Beiräten.

Dr. Florian Langescheidt ist ein extrem vielseitiger und sozial engagierter Unternehmer und Publizist sowie in der Hall of Fame der besten deutschen Redner vertreten – Sie dürfen also gespannt sein auf einen inspirierenden und glücklich machenden Vortrag!

Patrick Müller-Sarmiento

Vorsitzender der Geschäftsführung real,- SB-Warenhaus GmbH

Als Vorsitzender der Geschäftsführung der real,- SB-Warenhaus GmbH führt Patrick Müller-Sarmiento aktiv die Neuausrichtung der Marke real, eine hochspannende Entwicklung, die er mit den Teilnehmenden des Internationalen Marken-Kolloquiums teilen wird. Patrick Müller-Sarmiento ist seit Oktober 2012 Mitglied der Geschäftsführung und hat unterschiedliche Verantwortungsbereiche im Laufe seiner Karriere bei real hinzugewonnen. Für die Warenbereiche Nonfood und Food, das Qualitäts-management Ware und den Bereich Corporate Social Responsibility zeichnet er heute verantwortlich. Seit 2016 ist er zusätzlich zu seiner Position als Geschäftsführer Einkauf, gemeinsam mit Henning Gieseke, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Freuen Sie sich auf einen impulsstarken Vortrag und Einblicke in die strategische Umsetzung der Neuausrichtung einer Marke.

Wilhelm Weischer

Geschäftsführer der BabyOne Franchise- und Systemzentrale GmbH

Hinter der Marke BabyOne steckt ein durch und durch familien-geführtes deutsches Unternehmen. Damals noch unter dem Namen „Babyland“ bekannt, eröffnete 1988 in Freudenberg der erste Fachmarkt für Baby- und Kinderbedarfe. Wilhelm Weischer und seine Frau Gabriele Weischer waren mit ihrem BabyOne Fachmarkt in Münster die ersten Franchisenehmer des Unternehmens. In enger Zusammenarbeit mit der damaligen Geschäftsleitung entwickelte Weischer das strategische Konzept des Unternehmens weiter. Der neue Markenname „BabyOne“ wurde verabschiedet und Münster als Franchise- und System-zentrale aufgebaut. Selbstständige Franchise-Partner führen in ganz Deutschland und Österreich seither 96 eigene Fachmärkte. Eine Geschichte geprägt von enormen Wachstum, auf deren Vertiefung in Seeon wir uns bereits heute sehr freuen. Seit 2004 ist Wilhelm Weischer Geschäftsführer des Unternehmens. Als vierfacher Vater bringt er selbst die nötige Praxiserfahrung mit und weiß genau, worauf es sorgenden Eltern beim Kauf für ihre Kleinen ankommt. Wir freuen uns sehr, Herrn Weischer auf dem diesjährigen Internationalen Marken-Kolloquium zu begrüßen.

Es erwartet Sie ein inspirierender Vortrag und tiefgehende Einblicke in die wachstumsstarke Entwicklung eines Systemunternehmens.

Burkhard Weller

Burkhard Weller

Geschäftsführender Gesellschafter der Wellergruppe

Mit einer Lehre im Opel-Autohaus hat alles begonnen. Weiteres Vertriebsgeschick sammelte Burkhard Weller bei Würth, bevor er sich mit 25 Jahren als Autohändler selbstständig machte – damals mit der Marke Toyota. Heute führt Weller mit der Wellergruppe eine der größten Automobilhandelsgruppen Deutschlands und betreibt derzeit 36 Autohäuser in drei Markensparten: Autoweller mit den Marken Toyota und Lexus, B&K mit den Marken BMW und Mini sowie Max Moritz mit den Marken VW, Audi, Skoda, Seat und VW Nutzfahrzeuge.

Über 55.000 verkaufte Neu- und Gebrauchtwagen 2016, über eine Milliarde Euro Umsatz und über 2100 Mitarbeiter sind das Resultat einer sehr erfolgreichen Unternehmensentwicklung und einer klar definierten Strategie der strikten Markentrennung.

Seien Sie gespannt, wie sich Burkhard Weller auch dem Thema Digitalisierung im Automobilhandel nähert.