Beiträge

Marke ist nicht Marketing – Neues Mandat-Buch von Linda Vollberg mit 60 Beiträgen für eine wachstumsstarke Marke

Es gibt viele Missverständnisse zu den Themen „Marke“ und „Markenführung“ und mit zahlreichen dieser Missverständnisse räumen wir in unserem neuesten Mandat-Buch verfasst von Linda Vollberg, Senior-Beraterin in unserem Haus, auf. „Marke ist nicht Marketing“ richtet sich dabei an Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber sowie an Marketingleiter, die mit dem strategischen Markenaufbau betraut sind und ist in vier Themenschwerpunkte gegliedert.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.

© 2018, Autorin Linda Vollberg, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

7. Award des Internationalen Marken-Kolloquiums geht an Outdoor-Pionierin Dr. Antje von Dewitz

Anlässlich des diesjährigen 15. Internationalen Marken-Kolloquiums wurde der #Award am 13. September 2018 offiziell an die Laureatin verliehen. Auch die anwesenden Nominierten wurden geehrt. Zugegen waren dabei rund 80 Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber und Vorstände aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe, die im Rahmen des Kolloquiums unter der Regie der Dortmunder Mandat Managementberatung am 13. und 14. September im Chiemgau zusammengekommen sind, um über #Strategie, #Markenführung und #Wachstum zu diskutieren. Die #Award-Verleihung ist dabei jährlich das abendliche Highlight der Veranstaltung.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.

© 2018, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

Marke – Die Kunst des Weglassens: Das 15 . Internationale Marken-Kolloquium führt 80 Unternehmer ins Kloster

Das diesjährige 15. Internationale #Marken-Kolloquium bot den 80 Teilnehmern aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe in diesem Jahr ein besonders hochkarätig besetztes Programm. Unter dem Leitthema „#Marke – Die Kunst des Weglassens“ kam unter der Regie der Dortmunder Mandat Managementberatung am 13. und 14. September ein handverlesener Kreis an Unternehmern, Geschäftsführern, Inhabern, Vorständen und Senior-Führungskräften im Kloster Seeon im Chiemgau zusammen, um in einer herausragend offenen Gesprächsatmosphäre über #Strategie, #Markenführung und #Wachstum zu diskutieren.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.

© 2018, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

Marke – Beziehung fürs Leben: Das 14. Internationale Marken-Kolloquium bringt 80 Unternehmer ins Kloster

Ein Familienunternehmer in vierter Generation, ein Universitätsprofessor, vegane Kondome und ein Märchenonkel: Das diesjährige 14. Internationale Marken-Kolloquium bot den 80 Teilnehmern ein breites und sehr abwechslungsreiches Programm, das Branchen- und Ländergrenzen überschritt und Einblicke hinter die Kulissen gänzlich unterschiedlicher Marken und Unternehmen bot. Unter dem Leitthema „Marke – Beziehung fürs Leben“ kam unter der Regie der Dortmunder Mandat Managementberatung am 14. und 15. September ein handverlesener, auf 80 Unternehmer, Geschäftsführer, Inhaber, Vorstände und Senior-Führungskräfte limitierter Kreis im Kloster Seeon im Chiemgau zusammen, um in vertrauensvoller und offener Atmosphäre über Strategie, Markenführung und Wachstum zu diskutieren …

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung.

Sensationell: Noch kein Programm und vierzig (!) Prozent der Plätze für das 15. Internationale Marken-Kolloquium im September 2018 sind vergeben.

© 2017, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

Jetzt aber schnell! Die Ersten haben gute Chancen.

Programm 13. Internationales Marken-KolloquiumDas 13. Internationale Marken-Kolloquium ist ausgebucht. Unsere 80 limitierten Plätze sind einstweilen fest vergeben und wir freuen uns sehr darauf, in diesem Jahr Gäste aus vier europäischen Ländern im Kloster Seeon zu begrüßen.

Die offizielle Ticketbörse ist damit geschlossen, aber…Sold Out

eine kurze Nachricht an uns genügt, wenn Sie versuchen möchten, noch einen Platz zu erhalten!

Natürlich gilt für 2017 das Motto je eher, desto besser, aber falls Sie sich erst jetzt entscheiden konnten teilzunehmen oder es bisher versäumt haben, sich anzumelden, haben Sie jetzt die Gelegenheit, sich kostenfrei und unverbindlich für unsere Teilnehmer-Warteliste zu registrieren. Da wir weiterhin Platzanfragen erhalten und in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht haben, dass einige wenige Teilnehmer unmittelbar vor der Veranstaltung kurzfristig ihren Platz freigeben und dringenden Verpflichtungen Vorrang einräumen, haben wir auch in diesem Jahr einen Wartelisten-Service für Sie eingerichtet.

Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und sobald ein Platz frei wird, melden wir uns unmittelbar bei Ihnen. Sie können dann entscheiden, ob dieser Platz Ihrer sein soll.

Nutzen Sie dieses Angebot und Ihre Chance, doch noch dabei zu sein, wenn es am 15. September 2016 wieder heißt: herzlich willkommen zum Internationalen Marken-Kolloquium!

Ich freue mich auf Sie.
Ihr Gastgeber

Prof. Dr. Guido Quelle

© 2016, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.
© Sold-Out-Stempel: Aquir – Fotolia.com

Mymuesli längst mehr als ein Startup – ein hocherfolgreicher Gründer berichtet auf dem 12. Internationalen Marken-Kolloquium 2015

Bald ist es soweit: Das 12. Internationale Marken-Kolloquium öffnet am 3./4. September 2015 seine Tore, um wieder Unternehmer, Geschäftsführer, Vorstände und Senior-Führungskräfte aus D/A/CH im Kloster Seeon zusammenzuführen.

Heute: Max Wittrock
Mit-Gründer und CEO der mymuesli GmbH

Max Wittrock

Zusammen mit seinen Studienfreunden Hubertus Bessau und Philipp Kraiss gründete Max Wittrock 2007 mymuesli.com – ein Startup für persönlich abgestimmtes Bio-Müsli. mymuesli ist längst über die Gründungsstadt Passau hinausgewachsen. Eine komplexe Mischmaschine macht aus 80 Bioprodukten, die immer wieder ergänzt und verändert werden, 566 Billiarden Möglichkeiten das persönliche Müsli zu kreieren. Ein weiteres Büro in Berlin und mehr als 400 Mitarbeiter verknüpfen die Online- und Offline-Welt von mymuesli aktiv. Neben der ursprünglichen Bestell-Website haben inzwischen 20 eigene mymuesli-Filialen in Deutschland und Österreich eröffnet. Außerdem hat sich das Unternehmen den Lebensmitteleinzelhandel erschlossen. mymuesli verkauft verschiedene Produkte über den Fachhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die erfolgreichen Gründer haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie Aufsteiger (2013), den Gründerpreis der Financial Times und den Junge Business Award. Seit 2009 mischen die Unternehmer den Frühstücksmarkt mit weiteren Produkten auf und haben verschiedene Lebensmittel-Projekte gestartet: Mit Green Cup Coffee (Premium Fair-Trade-Kaffee), Tree of Tea (Bio-Tee) und Oh! Saft (Saftorangen im Abo-Geschäft) erschließt das Trio zusätzliche Nischen und es geht weiter – die ersten Müslidrinks sind bereits erhältlich. Freuen Sie sich auf eine spannende Gründergeschichte und den Weg zu erfolgreichem Unternehmertum im Vortrag:

„Never Stop Exploring: How we founded an online Muesli Startup“

Aktuell sind leider keine Plätze mehr für das 12. Internationale Marken-Kolloquium verfügbar. Wir haben allerdings eine Teilnehmer-Warteliste kostenfrei und unverbindlich für Sie gestartet, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass einige wenige Teilnehmer unmittelbar vor der Veranstaltung kurzfristig ihren Platz freigeben müssen. Wenn Sie also am 3./4. September 2015 im Kloster Seeon dabei sein möchten, melden Sie sich noch heute bei uns. Sobald ein Platz frei wird, kommen wir direkt auf Sie zu und Sie können entscheiden, ob Sie diesen Platz dann einnehmen möchten. Eine E-Mail an Kerstin Scupin mit dem Stichwort „Teilnehmer-Warteliste“ genügt.

Mehr über unser komplettes Programm lesen Sie hier: Website des Internationalen Marken-Kolloquiums

Ich freue mich, Sie in Seeon zu begrüßen!

© 2015, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

Warten auf Seeon – Teilnehmer-Warteliste gestartet

Für das 12. Internationale Marken-Kolloquium am 3./4. September 2015 sind aktuell keine Plätze mehr verfügbar.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass einige wenige Teilnehmer unmittelbar vor der Veranstaltung kurzfristig ihren Platz freigeben und dringenden Verpflichtungen Vorrang einräumen. Aus diesem Grund haben wir erstmalig eine Teilnehmer-Warteliste eingerichtet.

Wenn Sie also dabei sein möchten, wenn sich im September 80 Markenführer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Kloster Seeon treffen und sich bisher nicht registriert haben, haben Sie jetzt die Gelegenheit, sich kostenfrei und unverbindlich für unsere Teilnehmer-Warteliste zu registieren. Eine kurze Nachricht an Kerstin Scupin genügt.

Sobald ein Platz frei wird, kommen wir unmittelbar auf Sie zu. Sie entscheiden, ob dieser Platz Ihrer sein soll.

Warteliste

Sennheiser, Victorinox, mymuesli und die Berliner Philharmoniker sind nur einige wenige der spannenden Marken und hochinteressanten Gesprächspartner vor Ort. Schauen Sie sich hier unser gesamtes Programm an.

Schreiben Sie uns, wenn Sie die letzte Chance nutzen möchten, um am diesjährigen 12. Internationalen Marken-Kolloquium zum Jahresthema „Marke – bewahren und erneuern“ am 3./4. September 2015 im Kloster Seeon teilzunehmen.

© 2015, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

Ein außergewöhnlicher Unternehmer mit einer hochspannenden Geschichte: 12. Internationales Marken-Kolloquium 2015 nicht verpassen

Bald ist es soweit: Das 12. Internationale Marken-Kolloquium öffnet am 3./4. September 2015 seine Tore, um wieder Unternehmer, Geschäftsführer, Vorstände und Senior-Führungskräfte aus D/A/CH im Kloster Seeon zusammenzuführen. Ich möchte die nächsten Wochen nutzen, um Ihnen unser Top-Referentenfeld vorzustellen.

Heute: Fritz Straub
Geschaftsführender Gesellschafter Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH

Fritz Straub_quadratisch Rand

Geboren 1943 in Saarbrücken, begann Straub seine Lehre als Industriekaufmann bei der HOECHST AG, wo er bis zum Jahr 1988 verschiedene Aufgaben übernomm, zuletzt als Geschäftsführer Internationales Marketing und Vertrieb. Nach seiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender bei der MADAUS AG in Köln wurde Straub im September 1992 Geschäftsführender Gesellschafter der Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH. Bereits 1898 in Dresden gegründet und mit weltweitem Ruf wurden die Deutschen Werkstätten Hellerau nach dem Krieg enteignet und in der DDR-Zeit zum volkseigenen Betrieb für Massenfertigung insbesondere von Schrankwänden degradiert. Fritz Straub übernahm das Unternehmen 1992 von der Treuhand und entwickelte in den vergangenen Jahren eine der bedeutendsten Marken für den Möbel- und Innenausbau von Vorstandsetagen, Hotels, privaten Residenzen und Megayachten in weiten Teilen Europas. Er hat es geschafft, ein nahezu totgeglaubtes Traditionsunternehmen der Massenfertigung in einer Branche, die ihm völlig neu war, in ein heute sehr erfolgreiches Spezialistentum zu führen. Die Deutschen Werkstätten vereinen feine handwerkliche Schreinerarbeiten mit komplizierten technischen Aufgabenstellungen und gestalten innenarchitektonische Entwürfe, koordinieren komplette Bauprojekte und sind auch als Objekteinrichter tätig. 260 Mitarbeiter sorgen in Niederlassungen in Russland und der Schweiz, in Repräsentanten in Frankreich, Großbritannien und der asiatisch-pazifischen Region dafür, dass Projekte wie die Privatbank in Genf, der Landtag Brandenburg in Potsdam oder das Kameha Grand Hotel in Bonn gelingen. Eine hochspannende Unternehmer- und Unternehmensgeschichte unter dem Grundgedanken, nichts für selbstverständlich zu halten und immer wieder Neues dazu zu lernen, wartet auf Sie. Freuen Sie sich auf Fritz Straub und einen Blick hinter die Kulissen einer einst maroden Fertigungshalle. Freuen Sie sich auf seinen Vortrag:

„Phoenix aus der Asche: Die Deutschen Werkstätten – Veränderung und Kontinuität einer historischen Marke“
Noch sind wenige freie Plätze verfügbar – und das ist, ganz zu unserer Freude, keine Werbefloskel, sondern tatsächlich der Fall. Wenn Sie also ebenso beim 12. Internationalen Marken-Kolloquium am 3./4. September 2015 im Kloster Seeon dabei sein möchten, melden Sie sich jetzt an. Es ist eine der hochwertigsten Veranstaltungen für Strategie, Marke und Wachstum im deutschsprachigen Raum, die Sie wirklich nicht verpassen sollten.

  • Rufen Sie uns an: +49 231 9742390,
  • senden Sie ein E-Mail an Kerstin Scupin
  • oder sichern sich Ihren Platz direkt in unserem e-Shop.

Das komplette Programm und alle weiteren Highlights können Sie hier auf der Website des Internationalen Marken-Kolloquiums einsehen.

Ich freue mich, Sie in Seeon zu begrüßen!

© 2015, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

Sound-Perfektionierer Sennheiser über Tradition und Innovation: 12. Internationales Marken-Kolloquium 2015 nicht verpassen

Bald ist es soweit: Das 12. Internationale Marken-Kolloquium öffnet am 3./4. September 2015 seine Tore, um wieder Unternehmer, Geschäftsführer, Vorstände und Senior-Führungskräfte aus D/A/CH im Kloster Seeon zusammenzuführen. Ich möchte die nächsten Wochen nutzen, um Ihnen unser Top-Referentenfeld vorzustellen.

Heute: Daniel Sennheiser
Geschäftsführender Gesellschafter Sennheiser electronic GmbH & Co. KG

Daniel Sennheiser quadratisch Rand

Daniel Sennheiser, Enkel des Firmengründers Fritz Sennheiser, ist seit 2008 im Unternehmen und seit Juli 2013 zusammen mit seinem Bruder Dr. Andreas Sennheiser geschäftsführender Gesellschafter der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. Die Brüder Sennheiser sind in der dritten Generation an der Spitze des Unternehmens. Seit fast 70 Jahren steht Sennheiser für Qualitätsprodukte, echten Klang und maßgeschneiderte Lösungen, wenn es um Aufnahme, Übertragung und Klangwiedergabe geht. 1968 brachte Sennheiser den ersten offenen Kopfhörer der Welt auf den Markt. Es folgen zwei Innovationspreise der deutschen Wirtschaft, der Scientific and Engineering Award, Emmy und Grammy. Die konsequente Weiterentwicklung der Technologien ist der Schlüssel zum Ausbau der starken Marktposition von Sennheiser. Wie Daniel Sennheiser das Traditionsunternehmen aus Wedemark mit seinem Bruder fit für die Zukunft und für die nächste Generation machen wird, erfahren Sie auf dem 12. Internationalen Marken-Kolloquium in seinem Vortrag:

„The Pursuit of Perfect Sound“
Noch sind wenige freie Plätze verfügbar – und das ist, ganz zu unserer Freude, keine Werbefloskel, sondern tatsächlich der Fall. Wenn Sie also ebenso beim 12. Internationalen Marken-Kolloquium am 3./4. September 2015 im Kloster Seeon dabei sein möchten, melden Sie sich jetzt an. Es ist eine der hochwertigsten Veranstaltungen für Strategie, Marke und Wachstum im deutschsprachigen Raum, die Sie wirklich nicht verpassen sollten.

  • Rufen Sie uns an: +49 231 9742390,
  • senden Sie ein E-Mail an Kerstin Scupin
  • oder sichern sich Ihren Platz direkt in unserem e-Shop.

Das komplette Programm und alle weiteren Highlights können Sie hier auf der Website des Internationalen Marken-Kolloquiums einsehen.

Ich freue mich, Sie in Seeon zu begrüßen!

© 2015, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.

In 140 Zeichen zum Erfolg: 12. Internationales Marken-Kolloquium 2015 nicht verpassen

Bald ist es soweit: Das 12. Internationale Marken-Kolloquium öffnet am 3./4. September 2015 seine Tore, um wieder Unternehmer, Geschäftsführer, Vorstände und Senior-Führungskräfte aus D/A/CH im Kloster Seeon zusammenzuführen. Ich möchte die nächsten Wochen nutzen, um Ihnen unser Top-Referentenfeld vorzustellen.

Heute: Thomas de Buhr
Managing Director der Twitter Germany GmbH

Thomas_De_Buhr-quadratisch Rand

Es zwitschert auf dem 12. Internationalen Marken-Kolloquium 2015. Thomas de Buhr kennt sich aus in Vertrieb und Marketing: ob bei der ProSiebenSat1 AG, bei Masterfoods oder vormals als Google-Manager verantwortlich für die Online-Werbung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit August 2014 führt er die Geschicke von Twitter und steht insbesondere vor der Aufgabe, den Vertriebsbereich des Internetdienstes in Deutschland aufzubauen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Einblick in sicher mehr als 140 Zeichen und begleiten Sie eine Gratwanderung zwischen aktivem Nutzerwachstum und dem Etablieren von Werbeformaten in sozialen Netzwerken. Freuen Sie sich auf den Vortrag:

„Es ist Echtzeit: aktuelle Herausforderungen und Chancen der Markenführung“
Noch sind wenige freie Plätze verfügbar – und das ist, ganz zu unserer Freude, keine Werbefloskel, sondern tatsächlich der Fall. Wenn Sie also ebenso beim 12. Internationalen Marken-Kolloquium am 3./4. September 2015 im Kloster Seeon dabei sein möchten, melden Sie sich jetzt an. Es ist eine der hochwertigsten Veranstaltungen für Strategie, Marke und Wachstum im deutschsprachigen Raum, die Sie wirklich nicht verpassen sollten.

  • Rufen Sie uns an: +49 231 9742390,
  • senden Sie ein E-Mail an Kerstin Scupin
  • oder sichern sich Ihren Platz direkt in unserem e-Shop.

Das komplette Programm und alle weiteren Highlights können Sie hier auf der Website des Internationalen Marken-Kolloquiums einsehen.

Ich freue mich, Sie in Seeon zu begrüßen!

© 2015, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.