Der Werbe-Unsinn

Was tun Sie während der Werbung? Hier ist ein Tipp: Schauen Sie einmal genau hin und achten Sie auf Formulierungen. Hier sind einige – nennen wir Sie einmal “Auffälligkeiten” –, viele davon aus der Haarpflege, die mir in den letzten Monaten in der TV-Werbung über den Weg liefen:

  • “Anti-Glanz Puder-Kern”
  • “Extreme Brow”
  • “mit floralem Nektarduft”
  • “mit Perlenlessenz veredelte Hautpflege”
  • “sorglose Glanzreflexhaarfarbe ohne Ammoniak”
  • “Einhundert Prozent Salon-Perfektion”
  • “Haar-identisches Keratin”
  • “Mit verbesserter Formel”
  • “Anti-Aging fürs Haar”

Schlimm, wenn man es liest, oder? Wofür werden Marketing-Abteilungen oder Agenturen eigentlich bezahlt? Für das Dumm-Verkaufen der Konsumenten? Schön ist auch das Medikament gegen Ohrgeräusche, denn es “verbindet die Gehirnzellen”. Na, hoffentlich auch die derer, die so etwas erfinden.

© 2014, Prof. Dr. Guido Quelle, Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, London, New York.***